ABGESAGT!!! Sekt, Bier und Musik

"Der Sonntagsfrühschoppen"

Olli Roth & Friends - Rock- und PopInterpretationen

Sonntag, 14.06.2020    11-13 Uhr
Open Air / Indoor - je nach Wetterlage

Eintritt frei!
Bei den über die Grenzen Neulußheims hinaus bekannten "Sonntagsfrühschoppen" wird nicht nur Sekt, Bier und Musik, sondern auch Kaffee und Kuchen, Butterlaugenstangen und Brezeln, sowie heiße Würste und Cocktails angeboten.
Für jeden ist etwas dabei - wie bei unseren musikalischen Angeboten an sich.
 

Olli Roth, Singer, Songwriter, Gitarrist und ist wohl das, was man einen „working musician“ nennt. Seit 1984 Profimusiker, in ungezählten Bands und Projekten, stand er inzwischen mehr 2500-mal live auf der Bühne! Manche sagen, er wäre eine Mischung aus Meat Loaf, Willy DeVille und John Hiatt… Aufgewachsen mit der Musik der großen amerikanischen Songwriter und geprägt durch den Sound der Blues-, Rock- und Country-Musik, fing er schon im Alter von 14 Jahren an, eigene Songs zu schreiben.

Als musikalische Einflüsse benennt er Größen wie Daniel Lanois, Chris Whitley oder die Neville Brothers. In seinen eigenen Songs vermischt er gekonnt diese einzelnen Stilelemente zu einer typischen Version seine wie er es nennt: ACOUSTIC-COUNTRY-ROCKING-BLUES. Die akustische Gitarre und natürlich seine herausragende Stimme sind sein Markenzeichen. Gefühlvolle Balladen, Uptempo-Songs oder auch mal stampfende SwampGrooves.Hauptsache, es ist handgemachte Musik ohne zu viel produktionstechnischen „SchnickSchnack“. – LET THE MUSIC DO THE TALKING –

ABGESAGT!!! Heidi Darjes - KunstAusstellung

"Abstrakte Malerei"

Freitag, 19. Juni 2020 - 20 Uhr Eröffnung mit Vernissage
Samstag, 20. Juni 2020 - 15-18 Uhr freie Ausstellung
Sonntag, 21. Juni 2020 - 11-17 Uhr freie Ausstellung

Eintritt frei!

Heidi Darjes...

Ich  lebe und male in Hemsbach an der Bergstraße, dort arbeite ich an kleineren Werken, großformatige Bilder entstehen im Atelier in Mörlenbach, das ich mit weiteren drei Künstlerinnen teile.

Nach den langen Erfahrungen mit vielfältigen Techniken, unterschiedlichen Materialien und stilistischen Möglichkeiten, wie z. B. Zeichnen, Aquarellieren, Radieren, Acryl- und Ölmalerei auf Leinwand Karton, Holz oder Metall sind meine Arbeiten heute in der Expressiven bzw. Freien Malerei angesiedelt. 

Meine Werke sollen Vielschichtigkeit und Dynamik vermitteln, wobei ich die Realität des Objekts oft auf Farbe und Fläche reduziere. Durch die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit Farben und Formen sind meiner Experimentierfreude keine Grenzen gesetzt. 

Bei großformatigen Bildern, meist in Acryl- und Mischtechniken mit Öl und Ölkreiden entstehen beim Zusammenspiel von Formen und Farben oft harmonische Kompositionen, die auch die Fantasie des Betrachters fordern und anregen.


Zur Vernissage am Freitag, den 19. Juni 2020 um 20 Uhr im Kulturtreff Alter Bahnhof  Neulußheim, Bahnhofstraße 2, lädt der Organisator der Kunstausstellungen, Wolfgang Treiber, alle Kunstbegeisterten herzlich ein.

Die Ausstellung ist, bei freiem Eintritt, außerdem geöffnet am Samstag, den 20. Juni 2020 von 15 - 18 Uhr und am

Sonntag, den 21. Juni 2020 von 11 - 17 Uhr.



ABGESAGT!!! Sekt, Bier und Musik

"Der Sonntagsfrühschoppen"

Seán Treacy Band

Sonntag, 05.07.2020 - 11-13 Uhr
Open Air/Indoor - je nach Wetterlage!

Eintritt frei!

Seán-Treacy-Band live am Alten Bahnhof in Neulußheim

Da bleiben keine Wünsche offen - eine Formation der absoluten Extraklasse

Die Karlsruher KultBand gilt als Geheimtipp im süddeutschen Raum. Trotz des steilen Aufstiegs in der Szene suchen sie immer noch gerne die Nähe zum Publikum und das auch schon seit 2011 in Neulußheim.

Die Seán-Treacy-Band bietet ihrem Publikum ein generationenübergreifendes Vergnügen aus purer Spielfreude, gepaart mit professionellem Handwerk. Sie nehmen sich Songs vor und machen diese noch besser als das Original oder ganz anders - rockiger, witziger und, wenn es sein muss, auch sentimentaler.

Neben ihren eigenen stundenlangen Konzerten hat sich die Band als Opening Act für so unterschiedliche Stars wie Pur, Big Country, Roger Chapman, die Hothouse Flowers oder Nena einen Namen gemacht. Die Songs, die die Band covert, stammen vor allem aus dem Rock- und Folkbereich. Beispiele wie Cranberries, Proclaimers, Prince, Cindy Lauper, AC/DC, Bon Jovi, Springsteen lassen die stilistische Bandbreite ahnen. Dazu gibt es die eigenen Songs und Irish Traditional Folk Songs. Und da sich die Qualitäten der Band mittlerweile im ganzen Land herumgesprochen haben, hat die Seán Treacy Band bereits als Begleitband von vielen "Großen" der Musikszene fungiert: Fish (Marillion), Edo Zanki, Peter Freudenthaler (Fools Garden), Stephan Zobeley (Grönemeyer), Kosho (Söhne Mannheims), Rolf Stahlhofen (Söhne Mannheims), Alex Auer (Xavier Naidoo), um nur ein paar zu nennen! Ein generationenübergreifendes Vergnügen aus purer Spielfreude – gepaart mit professionellem Handwerk.

Seán Treacy ist Ire aus Kilkenny. Er verleiht der Band seine markante Stimme und ersetzt mit seinem virtuosen Gitarrenspiel fast ein ganzes Orchester. Seán hat schon in den 80-er Jahren in Irland mit Bands wie den „Wolftones“ oder „Dubliners“ auf der Bühne gestanden. Er kam 1985 nur mit Rucksack & Zelt nach Deutschland und absolvierte früh große Tourneen für Guinness. Im süddeutschen Raum wurde er nach vielen Jahren als Solomusiker mit der Band „Anything But Trouble“ bekannt, aus der sich die heutige Seán Treacy Band formierte.

Stefan Buchholz ist gebürtiger Karlsruher und Ex-Schlagzeuger der Karlsruher Kult-Band „30 Liter Bänd. Er bildet in der Seán Treacy Band mit seiner klaren, starken Zweitstimme und den gefühlvollen Drums die Grundlage für das ausgeglichene Programm der Band. Buchholz spielt sämtliche Musikstile und steht ab und zu als Orchestermusiker mit bekannten Schlagergrößen auf der Bühne.

Claus Bubik am Bass ist ein Urgestein der Musikszene. Die tiefen Töne beherrscht er ebenso, wie Chor- und Sologesänge. Parallel zur Seán Treacy Band ist Claus mit "seiner" Groove Incorporation auf sämtlichen Bühnen Deutschlands zu sehen.

Andreas Bock an der Gitarre verleiht durch druckvolles Spiel der Band die nötige Power & das gute Aussehen. Er unterstütz mit seiner Virtuosität das Gitarrenspiel des Bandleaders.

Ralph Klotz die gute Seele der Band sorgt schon Stunden vor dem Konzert für Licht und Ton. Ohne ihn gäbe es kein Konzert!

Auch dieses Jahr freuen wir uns, die Band am 05. Juli wieder beim Sonntagsfrühschoppen der Reihe „Sekt, Bier & Musik“ im Alten Bahnhof in Neulußheim begrüßen zu dürfen.

Ab 11.00 Uhr wird hier die Bühne gerockt … mal lauter, mal leiser – in dem unverwechselbaren Seán-Treacy-Sound. Bei schönem Wetter natürlich „outdoor“ und nur wenn es gar nicht anders geht „indoor“, dann wird es kuschelig werden!

Getreu dem Motto: „Sekt, Bier & Musik“ wird natürlich auch wieder Sekt und Bier angeboten. Aber das soll ja nicht alles sein: Kult-Cocktails, heiße Würstchen, Kaffee und und und.

Wir freuen uns auf Sie! Das Kultur-Treff-Team

ABGESAGT!!! SummerTimeParty

T-Band

Gemeindefest

Freitag,  17.07.2020  19 Uhr
Open Air - Kann bei schlechter Wetterprognose auch kurzfristig abgesagt werden!

Eintritt frei!

Die Band wurde im Jahre 1991 von dem Gitarristen Richard Jung und dem Schlagzeuger Rolf Seiler, ausschließlich aus Mitarbeitern der Telekom gegründet. So entstand der Name T-Band. 1995 kamen Gitarrist Wolfgang Amann und Bassist Mirko Amann (der erste „Nicht-Telekomer“) als Verstärkung hinzu. Im Jahre 2000 konnte man den Keyboarder Alexander Hoppe für das Projekt begeistern der mit Mirko schon bei der Rockband „So far away“ zusammenspielte.
Ein großer Meilenstein der T-Band war der Einstieg des Sängers Klaus Schenk im Jahr 2003. Er zeigte ein ums andere mal, dass er ein mitreißender Frontmann ist und das Publikum stets zum Kochen bringt.  2015 stieß dann Jörg Dalmolin, bekannt als Gitarrist der ehemaligen Band Fahrenheit, hinzu und bereicherte die Band mit fetten Gitarrensounds und einzigartigen Soli. Last but not least gab es im August 2016 die letzte personelle Veränderung. Bedingt durch das gesundheitliche Ausscheiden von Mitbegründer Rolf Seiler, konnte man den Drummer Thomas Münster für die Band gewinnen. Thomas ist schon seit über 25 Jahren als Profi aktiv und bildet zusammen mit Bassist Mirko Amann den T-Band Groove bei dem wirklich keiner mehr stillsitzen kann.

Die T-Band feierte 2016 ihr 25 jähriges bestehen und hat sich in der Metropolregion Rhein-Neckar als feste Größe etabliert.


2017 war die T-Band zum letzten Mal beim Alten Bahnhof. Ob Hubert Kah mit seinem „Sternenhimmel“ oder "Lemon Tree" von Fools Garden ... die Party unter freiem Himmel hätte nicht besser sein können - von Hits der 50er bis zu den aktuellen Tophits, es gab nichts, was nicht gespielt wurde. Eine rundherum gelungene Summertimeparty.

... sie wird kommen, die T-Band - nächstes Jahr am 16. Juli 2021!

 


Kulturtreff Alter Bahnhof

Infos und Kartenvorbestellungen

Kulturamt
St. Leoner Str. 5,
68809 Neulußheim

Alexandra Özkalay
T 0 62 05/39 41-11
F 0 62 05/39 41-35

alexandra.oezkalay@neulussheim.de

Spielort

Alter Bahnhof
Bahnhofstr. 2
68809 Neulußheim

Aktuelle Flyer​