Konzert Dubna Knabenchor

 

Dubna Knabenchor

 

Ein Feuerwerk zum Abschluss des Jubiläumsjahres vom Dubna-Knabenchor

 

„Als krönenden Abschluss unseres 300jährigen Ortsjubiläums haben wir heute den Dubna Knabenchor aus Russland, einen der weltbesten Knabenchöre, zu Gast“ begrüßte Bürgermeister Gunther Hoffmann den Chor, die Zuhörerinnen und Zuhörer in der Neulußheimer evangelischen Kirche. Möglich gemacht hatte dieses High Light der Rhein-Neckar-Kreis, der den Knabenchor bereits zum 10. Mal in die Region eingeladen hatte. Und es wurde ein grandioses Konzert, das die Gäste verzauberte.

Temperamentvoll  begannen die 35 Knaben und Jugendlichen unter der Leitung von Olga Mironova mit klaren Stimmen den frühen Abend mit Artemy Vedels „Bogorodise, Devo radousja“. Piano und fein aufeinander abgestimmt dann das Halleluja aus Cheruvimskaja Pesnja. Die berühmte „russische Seele“ lebte auf in dem nächsten Lied „Usch ti Pole“, das vom tragischen Schicksal eines Soldaten erzählte. Nur unterbrochen vom Beifall der Zuhörer ging der Chor über in ein lustig-frohes russisches Volkslied, was ein besonderer Hörgenuss war.

Die glockenhelle Stimme eines der jüngsten Sänger (9 Jahre alt) begeisterte mit seinen Soli, von Uliana Ivanova am Klavier begleitet. Bei den großen Stimmvolumen der kleinen Künstler konnte das Mikrofon im Schrank bleiben. Unbefangen und selbstbewusst standen sie vor dem begeisterten Publikum.

Voll konzentriert und perfekt aufeinander abgestimmt auch die folgenden Liedvorträge: Metelj Romanze, sentimental war hier die Liebe besungen, oder das jubilierende „Gloria“ aus der Feder von Léo Delibes. Wunderbare Harmonie in „This Little Babe“ von B. Britten, das Solo durch den Chor unterlegt, und endend mit einem hauch-zarten Amen, während Mary Stuart’s Gebet von C. Donizetti erst klagend-flehend, dann fortissimo endete. Stehende Ovationen erntete der Chor beim Einsatz von Schlagzeug und Trommel, was gewaltig durch das Kirchenschiff tönte.

 

Während des sakralen Konzertteils waren einige Augenpaare genussvoll geschlossen: Wunderbar weich das Ave Maria, die sanfte und doch ausdrucksvolle helle Knabenstimme mit „Cantus Pastoralis“ und dann das furiose in deutscher Sprache gesungene „Halleluja“ von Georg Friedrich Händel. Schöner und anmutiger lässt sich die „Stille Nacht, heilige Nacht“ kaum besingen, wie an diesem Abend vom Dubna-Knabenchor.

Stehend klatschte das Auditorium den Künstlern Beifall. Mit der ersten Zugabe „Kalinka“ bekannten sich die Sänger zu ihrer Heimat,   Bewegung kam in die Reihen und die Zuhörer klatschten den Takt mit. Eine flotte Polka als zweite Zugabe bildete den Abschluss des außergewöhnlichen Abends, für den die stehenden Ovationen mehr als verdient waren.

Gisela Jahn

 

 

 

Vorankündigung:

Dubna Knabenchor als krönenden Abschluss der 300 Jahrfeier

 

Der Dubna Knabenchor gehört zu den besten Knabenchören der Welt. Der Rhein-Neckar-Kreis unterhält schon seit langer Zeit eine Partnerschaft zu der russischen Stadt Dubna. In Neulußheim tritt der Chor am Samstag, 10.12. um 17:00 Uhr in der Evangelischen Kirche auf. Das Konzert ist würdiger Abschluss der 300 Jahrfeier der Gemeinde.

Der Chor aus Dubna wurde im Jahr 1983 gegründet und besteht aus rund 400 Knaben und Jugendlichen. Der Chor aus Dubna wurde 1983 gegründet und besteht heute aus rund 400 Knaben und Jugendlichen. Der Chor ist eine staatliche Einrichtung und wird auf künstlerisch hohem Niveau gehalten. Dubna ist im Bereich Moskau einzigartig und hat für Russland Beispielcharakter. Die jungen Sänger bleiben über eine sehr lange Zeit zusammen: Über den Nachwuchschor (wenn sie sechs oder sieben Jahre alt sind) bis hin zum eigentlichen Männerchor. Diese lange Zeit der Ausbildung und des Zusammenseins garantiert Gesang auf dieser Qualitätsstufe. Die Jungen werden nicht nur in Gesang ausgebildet, sondern erlernen auch das Spielen eines Instrumentes und beschäftigen sich auch mit Notenlesen, Musikgeschichte und Orchestermusik. Die Bandbreite ihrer Auftritte reicht von geistlicher Musik über die Werke russischer und ausländischer Klassiker bis hin zu neuzeitlicher Musik, russischen Volksliedern und Liedern „anderer Völker".

Gründerin und künstlerische Leiterin des Knabenchors Dubna ist Olga Ivanowa Mironowa. Der Chor hat schon in den bekannten Konzertsälen aller russischen Großstädte gastiert. Der Chor sang unter anderem zum 850-jährigen Jubiläum Moskaus und im Dezember 1996 bei einem Weihnachtskonzert der UNESCO in Paris. Inzwischen sind Reisen ins Ausland, etwa nach Tschechien, Bulgarien, Österreich, Belgien, Niederlande, Italien, Schweiz und Deutschland ebenso selbstverständlich wie die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben, bei denen immer wieder hohe Auszeichnungen und Platzierungen erreicht werden. Der Jugendchor absolviert ein traditionelles Studium, bei dem das aktive schöpferische Wirken genauso wichtig ist wie die Erholungsphasen. Im jährlichen Sommerlager und anderen Freizeiten werden die Jugendlichen an die großen Aufgaben herangeführt. Das Konzert in der Evangelischen Kirche wird kostenlos ermöglicht – der Chor freut sich jedoch über eine kleine Spende.

 


 

Gemeindeverwaltung

weiter mit Klick auf das Logo


Gemeinde Neulußheim
St. Leoner Str. 5
68809 Neulußheim

T 0 62 05/39 41-0
F 0 62 05/39 41-35

gemeinde@neulussheim.de