Aktuelles aus Neulußheim

Rathaus geschlossen (19. Januar 2021)

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt das Rathaus bis auf weiteres geschlossen. In dringenden Fällen bitten wir um telefonische Terminvereinbarung. Vielen Dank für Ihr Verständnis

Selbstisolation: Eigenverantwortlich handeln – Mitmenschen schützen und Gesundheitsämter unterstützen! (06. November 2020)

Kontakte reduzieren und zu Hause bleiben sind wichtige Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzen die Gesundheitsbehörden auf eine Nachverfolgung von Kontakten infizierter Personen – liegen die Voraussetzungen vor, wird eine Quarantäne angeordnet. Die rechtliche Grundlage dafür ist das Infektionsschutzgesetz.
 
Bei den derzeitigen extrem rasch steigenden Fallzahlen kann es jedoch vorkommen, dass Menschen über das private oder berufliche Umfeld die Information erhalten, dass sie Kontaktperson zu einer Person mit einer bestätigten Sars-CoV-2-Infektion sind, noch bevor sie vom Gesundheitsamt davon erfahren. „In einem solchen Fall sollte man sich rechtzeitig eigenverantwortlich in die sogenannte Selbstisolation begeben und weitere Kontakte im privaten oder beruflichen Umfeld möglichst meiden“, rät Dr. Andreas Welker, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamts, das auch für die Stadt Heidelberg zuständig ist.
Das gleiche gelte für Personen mit Symptomen, die auf eine mögliche Covid-19-Infektion hindeuten, und andere „Verdachtsfälle“, die auf einen Testtermin oder auf ihr Testergebnis warten. Auch ein entsprechender Hinweis über die Corona-Warn-App sollte ernst genommen werden und dazu führen, sich in Selbstisolation zu begeben, bis der Sachverhalt geklärt ist.
 
„Natürlich kann das für einige Tage eine starke Einschränkung des persönlichen Alltags darstellen – aber genau dieses eigenverantwortliche Handeln brauchen wir in der jetzigen Phase. So schützen Sie Mitmenschen, unterstützen die Gesundheitsämter und tragen Ihren Teil dazu bei, dass Infektionszahlen zurückgehen und so die Krankenhäuser vor einer Überlastung bewahrt werden!“ lautet der Appell von Dr. Welker.

Stabsstelle Wirtschaftsförderung berät und unterstützt Firmen und Unternehmen (05. November 2020)

Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis hat auf der Homepage des Rhein-Neckar-Kreises ein umfangreiches Informationsangebot für Firmen und Unternehmen aufgebaut. Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, Beschäftigte oder Selbstständige erhalten in übersichtlicher Form zahlreiche gebündelte Informationen rund um die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten im Rahmen der Corona-Pandemie. Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert und qualitätsgesichert.

Die Seite ist unter diesem Link abrufbar: https://www.rhein-neckar-kreis.de/coronahilfe

17 Personen in Neulußheimer Flüchtlingsunterkunft mit SARS-CoV-2 infiziert (21. September 2020)

In einer Neulußheimer Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen haben sich 17 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Nachdem am Mittwoch, 16. September, bekannt geworden war, dass ein Bewohner positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet worden war, hatte das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises am Freitag, 18. September, in der Unterkunft eine freiwillige Flächentestung angeboten. Von den abgestrichenen Personen wurden 16 positiv und 3 negativ auf das Coronavirus getestet.

„Wegen dieses größeren Ausbruchgeschehens werden wir am morgigen Dienstag, 22. September, die weiteren Bewohner in einer angeordneten Flächentestung auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 testen“, erklärt Dr. Andreas Welker, stellvertretender Amtsleiter des Gesundheitsamtes. Momentan sind 38 Menschen in der Flüchtlingsunterkunft gemeldet, die derzeit vollständig unter Quarantäne steht.

Das Gesundheitsamt ermittelt zurzeit die Kontaktpersonen und entscheidet nach dem Vorliegen der ausstehenden Testergebnisse über das weitere Vorgehen. Personen mit „haushaltsähnlichem Kontakt“ zu Bewohnern können sich bei der Hotline des Gesundheitsamts (Telefonnummer: 06221 522-1881) melden, um ein Testticket zu bekommen.

Unter Berücksichtigung aller bis dato bekannten Fälle liegt die 7-Tages-Inzidenz des Rhein-Neckar-Kreises bei 11,3.

 


weiter mit Klick auf das Logo

Gemeindeverwaltung

Gemeinde Neulußheim
St. Leoner Str. 5
68809 Neulußheim

T 0 62 05/39 41-0
F 0 62 05/39 41-35

gemeinde@neulussheim.de

Jubiläumsbuch