Leider Abgesagt: Suitcase of Grace

Folk-Rock Coverversionen der anderen Art

Freitag,  09.10.2020, 20 Uhr

Was wir lieben...

Suitcase of Grace

(Female Voice, Gitarre, Bass und Schlagzeug) aus Mannheim/Schwetzingen spielen unter anderem Songs von Tom Waits, The Cure, Bruce Springsteen, Tom Petty, The Smiths, Kiss, Black, R.E.M, The Church oder Pattie Smith in eigenständigen Folk-Rock-Versionen. Auftritte gibt es sowohl im kleinen Rahmen als rein akustische Wohnzimmerkonzert-Band oder in größeren Locations als komplette, elektrisch verstärkte Liveband.

 

Auf kleinen Bühnen fühlen sich Suitcase of Grace wohl, akustisch auf Tuchfühlung mit dem Publikum. Alles was die Band antreibt, ist die Liebe zur Musik. Gespielt werden Coverversionen der Lieder, mit denen die Bandmitglieder aufgewachsen sind. Diese interpretieren sie auf ganz eigene, ungewöhnliche Weise.

Suitcase of Grace ist eine Coverband, die im Herbst 2018 entstanden ist. Die Mitglieder sind alle langjährige, bühnenerfahrene Musiker. In den 80iger/90iger Jahren spielten Grace (Voice) und Roger Münzenmayer (Schagzeug) bereits gemeinsam bei The Valentines. Nachdem sich die Band aufgelöst hatte, machten sie „undercover“ weiter, komponierten und musizierten im heimischen Wohnzimmer und spielten zudem die folgenden Jahre noch in vielen weiteren regionalen Bands.

Mit Boris Reiser (Gitarre) traf Roger 2018 einen musikbegeisterten Freund wieder, der ihn mit seinem besonderen Sound und Stil aufhorchen ließ. Sie starteten gemeinsam ein musikalisches Projekt.

Als Roger´s Bruder sich zu seinem Geburtstag etwas Live-Musik von ihm wünschte, taten sich diese drei schließlich zusammen und stellten einen kleinen Set mit Coversongs zusammen. Der Auftritt war so erfolgreich, dass sie beschlossen, das Projekt weiter zu verfolgen. Nach kurzer Zeit verfügten sie bereits über ein umfangreiches Programm. Elf dieser Songs veröffentlichte die Band bis Ende 2018 auf YouTube in einer beliebten Wohnzimmerkonzert Videoreihe.

Inzwischen war aber auch der Wunsch in Ihnen gereift, als Live-Band aufzutreten. Die Suche nach einem geeigneten Bassisten dauerte nicht lange. Über eine Anzeige fanden sie Daniel Castillo, dessen Bassspiel und seine gesanglichen Fähigkeiten sie sofort überzeugten.

Die Songs, die Suitcase of Grace auswählen, sind die Songs, die sie lieben und mit denen sie aufgewachsen sind. Sie orientieren sich nicht am Mainstream und den Charts, sondern suchen das Besondere. Mit ihren eigenwilligen Interpretationen gelingt es ihnen, das Publikum zu überraschen und schnell für sich zu gewinnen.


Im Januar 2020 erfolgte ein Besetzungswechsel. Seitdem neu an der Gitarre Frank "Spoon" Sponagel.

Angelika Baier

"Höhepunkte zwichen Sex und 60"

Freitag, 06.11.2020, 20 Uhr

HÖHEPUNKTE von Angelika Beier


Zwischen Sex und 60


Fragen Sie sich beim Blick in den Spiegel: „Bin ich schon alt oder wird das wieder?"

Lösen Sie lieber Sudoku-Rätsel anstatt Kamasutra, Tantra und Lichtsex auszuprobieren?
Sie können sich zwar noch gut an das „erste Mal“ erinnern, aber nicht mehr an das letzte Mal?

Träumen Sie noch von verwegenem Sex auf dem Küchentisch, oder steht da der allzeitbereite Thermomix?
Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten können,dann haben Sie das Ende Ihrer Jugend erreicht
und sind reif für Angelika Beiers neues Programm.
Sie begleiten sie auf Ihren Tourneen und erleben die Höhepunkte der letzten 10 Jahre. Angelika Beier spielt Fanny. Und Fanny ist eine Frau in den „Besten Jahren.“ Kein Wunder, sie ist in den besten, weil sie die Guten bereits hinter sich hat.
Lieber ein Tantra-Seminar mit schmerzendem Hintern und Lichtsex inklusive, als immer die gleiche fade Leberwurst,denkt sich Fanny.

Und sie begibt sich auf eine lustige Reise. Auch Ihre Freundinnen sind wieder mit dabei!

Gisa,die höchst inspiriert von Shades of Grey Fesselspiele mit ihrem Willi macht,wo sie nur noch die Feuerwehr retten Kann.
Tante Else, die listige Alte, und ihre Leidenschaft für Callboys.

Mizzis Trip nach Afrika,wo die Jungs besonders knackig sind, sowie die rundumerneuerte Russin Katica, und ihre heisse Affaire mit Vladimir Klitschko.

Und alle zusammen sind: Angelika Beier, multiple Persönlichkeit oder humorvolle Vagabundin auf den Spuren etlicher Ausbrüche:

spannenden, absurden, bizarren, rasanten, komischen … gewürzt mit schaurig schönen Songs. Gönnen Sie sich eine prickelnde Auszeit mit Fanny, gehen Sie auf ihre Jubiläumsparty, denn das Leben ist zu schön, um es zuhause auf der Couch zu vertrödeln.

Seán Treacy Band

Irischer Abend

Musik

Freitag, 11.12.2020 - 20 Uhr
 

Seán Treacy Band live am Alten Bahnhof in Neulußheim - Indoor

Da bleiben keine Wünsche offen - eine Formation der absoluten Extraklasse

Die Karlsruher KultBand gilt als Geheimtipp im süddeutschen Raum. Trotz des steilen Aufstiegs in der Szene suchen sie immer noch gerne die Nähe zum Publikum und das auch schon seit 2011 in Neulußheim.

Die Seán-Treacy-Band bietet ihrem Publikum ein generationenübergreifendes Vergnügen aus purer Spielfreude, gepaart mit professionellem Handwerk. Sie nehmen sich Songs vor und machen diese noch besser als das Original oder ganz anders - rockiger, witziger und, wenn es sein muss, auch sentimentaler.

Neben ihren eigenen stundenlangen Konzerten hat sich die Band als Opening Act für so unterschiedliche Stars wie Pur, Big Country, Roger Chapman, die Hothouse Flowers oder Nena einen Namen gemacht. Die Songs, die die Band covert, stammen vor allem aus dem Rock- und Folkbereich. Beispiele wie Cranberries, Proclaimers, Prince, Cindy Lauper, AC/DC, Bon Jovi, Springsteen lassen die stilistische Bandbreite ahnen. Dazu gibt es die eigenen Songs und Irish Traditional Folk Songs. Und da sich die Qualitäten der Band mittlerweile im ganzen Land herumgesprochen haben, hat die Seán Treacy Band bereits als Begleitband von vielen "Großen" der Musikszene fungiert: Fish (Marillion), Edo Zanki, Peter Freudenthaler (Fools Garden), Stephan Zobeley (Grönemeyer), Kosho (Söhne Mannheims), Rolf Stahlhofen (Söhne Mannheims), Alex Auer (Xavier Naidoo), um nur ein paar zu nennen! Ein generationenübergreifendes Vergnügen aus purer Spielfreude – gepaart mit professionellem Handwerk.

Seán Treacy ist Ire aus Kilkenny. Er verleiht der Band seine markante Stimme und ersetzt mit seinem virtuosen Gitarrenspiel fast ein ganzes Orchester. Seán hat schon in den 80-er Jahren in Irland mit Bands wie den „Wolftones“ oder „Dubliners“ auf der Bühne gestanden. Er kam 1985 nur mit Rucksack & Zelt nach Deutschland und absolvierte früh große Tourneen für Guinness. Im süddeutschen Raum wurde er nach vielen Jahren als Solomusiker mit der Band „Anything But Trouble“ bekannt, aus der sich die heutige Seán Treacy Band formierte.

Stefan Buchholz ist gebürtiger Karlsruher und Ex-Schlagzeuger der Karlsruher Kult-Band „30 Liter Bänd. Er bildet in der Seán Treacy Band mit seiner klaren, starken Zweitstimme und den gefühlvollen Drums die Grundlage für das ausgeglichene Programm der Band. Buchholz spielt sämtliche Musikstile und steht ab und zu als Orchestermusiker mit bekannten Schlagergrößen auf der Bühne.

Claus Bubik am Bass ist ein Urgestein der Musikszene. Die tiefen Töne beherrscht er ebenso, wie Chor- und Sologesänge. Parallel zur Seán Treacy Band ist Claus mit "seiner" Groove Incorporation auf sämtlichen Bühnen Deutschlands zu sehen.

Andreas Bock an der Gitarre verleiht durch druckvolles Spiel der Band die nötige Power & das gute Aussehen. Er unterstützt mit seiner Virtuosität das Gitarrenspiel des Bandleaders.

Ralph Klotz die gute Seele der Band sorgt schon Stunden vor dem Konzert für Licht und Ton. Ohne ihn gäbe es kein Konzert!

Fotografie: dieBergerDesigner.de

 


Kulturtreff Alter Bahnhof

Infos und Kartenvorbestellungen

Kulturamt
St. Leoner Str. 5,
68809 Neulußheim

Alexandra Özkalay
T 0 62 05/39 41-11
F 0 62 05/39 41-35

alexandra.oezkalay@neulussheim.de

Spielort

Alter Bahnhof
Bahnhofstr. 2
68809 Neulußheim

Aktuelle Flyer​